Rezept für Mercimek Köftesi (vegan)

Mercimek Köftesi sind ein sehr beliebtes Partyhäppchen. Auf großen Buffets in der Türkei dürfen sie auf keinen Fall fehlen. Doch woraus bestehen sie und wie lautet ein gutes Rezept für Mercimek Köftesi? Dies und mehr findest du auf dieser Seite! Bevor es jedoch los geht, wollen wir dich auf das verlinkte Kochbuch am linken Rand des Texts hinweisen. Hier findest du eine ganze Reihe leckerer Rezepte mit Linsen (nicht nur türkische Rezepte). Wenn du dieses Buch bestellst, lohnt sich auch eine große Packung roter Linsen. Du wirst sie in sehr kurzer Zeit verschlingen, weil sie so unglaublich lecker und gesund sind! Das können wir dir versprechen! 😉

Doch zurück zu unseren Mercimek Köftesi. Mercimek ist das türkische Wort für Linsen und Köfte wird normalerweise mit “Fleischbällchen” oder “Hackbällchen” übersetzt. Doch Mercimek Köftesi sind von Natur aus vegan (und somit auch vegetarisch). Gegessen werden sie besonders gern auf Partys oder beim Picknick im Grünen, denn mit einem Bissen sind sie ganz schnell im Mund. Wenn du sie nach dem Rezept für Mercimek Köftesi, welches wir unten für dich aufgeschrieben haben, zubereitet hast, kannst du sie auf Salatblättern servieren. So können deine Gäste (und natürlich auch du selbst) sie direkt in ein Salatblatt wickeln und mit etwas Granatapfelsirup übergießen.

Afiyet olsun!

Hier geht es zum Rezept für Mercimek Köftesi

ergibt ca. 35-40 Stück

Zutaten:

Zubereitung:

In einer tiefen Pfanne die Linsen mit der doppelten Menge an Wasser kochen. Wenn das Wasser verkocht ist, die Pfanne von der Flamme nehmen und den Bulgur zugeben. Die Mischung gut umrühren und 30 Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel und den Knoblauch sehr fein schneiden und in einer kleinen Pfanne mit etwas Öl andünsten. Nun Tomaten- und Paprikamark hinzufügen und weiter dünsten. Dann das Ganze zu den Linsen geben und mit dem Saft einer halben Zitrone kräftig durchkneten.

Die Kräuter sehr fein schneiden und mit Pfeffer, Kümmel, Olivenöl, Nar Ekşisi und dem Saft der anderen Zitronenhälfte vermengen. Wenn die Linsenmasse gut abgekühlt ist, die vorbereiteten Kräuter hinzugeben und die Köfte in Form bringen. Dazu einfach eine kleine Menge in eine Hand nehmen und fest zudrücken. So entstehen die Rillen auf den Köfte, die an die Gehäuse von Meeresflügelschnecken erinnern.

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.