Türkische Gewürze & mehr

Auch die Türken kochen nur mit Wasser, wirst du dir vielleicht denken, wenn du unsere Auswahl über türkische Gewürze anschaust. Chiliflocken, Minze und Kümmel sind auch in deutschen Küchen nicht unbekannt. Salz und Pfeffer werden gleichwohl am Bosporus wie am Rhein verwendet. Dennoch gibt es ein paar Gewürze zu entdecken, die typisch für die türkische Küche sind und in der deutschen nahezu unbekannt. Wir werden sie uns hier einmal gemeinsam ansehen. Türkische Gewürze bekommst du heute überall. Auch bei deinem Gewürzhändler oder türkischen Supermarkt um die Ecke. Dennoch fliegen viele Leute lieber in die Türkei, um beispielsweise auf dem Basar für türkische Gewürze in Istanbul die frischsten und besten türkischen Gewürze zu bekommen. Auch wir haben unten eine gute Auswahl für dich zusammen gestellt. 

Die Türkische Gewürzwelt – getrocknet und gerieben

Doch lass und zunächst ein paar türkische Gewürze betrachten. AM bekanntesten ist sicherlich Pul Biber, denn diese getrockneten Chiliflocken stehen in jeder Dönerbude. damit kannst du auch nachträglich deinen Mahlzeiten noch etwas Schärfe verleihen. Übrigens, wenn du ein bisschen Pul Biber mit den Fingern zerreibst und diese danach rot sind, hast du es mit einem sehr frischen Gewürz zu tun. Doch sei vorsichtig und reib dir mit deinen Fingern danach nicht mehr im Gesicht rum. Pfefferminze kennen wir in Deutschland eher als Tee oder als frische Kräuter. In der Türkei ist auch die getrocknete Variante als türkisches Gewürz sehr beliebt. Du findest sie unter dem Namen Nane. Mit diesem türkischen Gewürz werden typische Gerichte gekocht, wie beispielsweise die Ezogelin Suppe oder Cacık. 

Der Sonderfall Kekik. Warum Sonderfall? Weil Kekik unter den türkischen Gewürzen vieles sein kann. In Deutschland unterscheiden wir die verschiedenen Gewürze, die von Pflanzen aus der Familie der Lippenblütler stammen. Dazu gehören beispielsweise Oregano, Thymian und Bohnenkraut. Doch in der türkischen Küche gibt es dafür nur ein Wort: Kekik! So kann es dir passieren, dass du auf dem Basar für türkische Gewürze stehst und unter dem Namen Kekik einmal Oregano vor dir hast und einen Händler weiter plötzlich Thymian. Häufig ist es allerdings so, dass es sich bei Kekik um Mischungen verschiedener Gewürze handelt. Für türkische Rezepte solltest du daher nicht auf dein Oregano zuhause zurückgreifen, sondern dich im türkischen Gewürzregal bedienen. 

Auch Samen und Körner gehören zu den türkischen Gewürzen

Türkische Gewürze online kaufen.

Vielleicht hast du auf dem Fladenbrot in Deutschland oder einer Portion selbstgemachtes Börek schon einmal die weißen und schwarzen Körner gesehen, die oben drauf gestreut werden. Diese sind ungemein wichtig fürs Aroma und zählen für uns definitiv zur Kategorie “türkische Gewürze”. Die hellen Körnchen sind Sesam, welchen du sicherlich kennst. In der Türkei ist er unter dem Namen Susam erhältlich. Als Kind dachten wir immer, dass die schwarzen Körnchen einfach gerösteter Sesam wären. Doch das stimmt nicht, denn hier handelt es sich um Çörek otu, also Schwarzkümmel (Nicht verwandt mit Kümmel und Kreuzkümmel). Über Çörek otu der Prophet Mohammed gesagt haben: „Schwarzkümmel heilt jede Krankheit – außer den Tod“. 

Vom Schwarzkümmel geht es dann auch direkt weiter zum Kümmel, der unter dem Namen Kimyon in der türkischen Gewürzwelt tatsächlich eine bedeutende Rolle spielt. Nicht nur, da dieses Gewürz besonders gesund ist, auch sein Geschmack ist unverkennbar. Es gibt Leute, die diesem Geschmack nichts abgewinnen können, doch wir schwören darauf! Kimyon hat viele Anwendungsbereiche, wie du in den Rezepten für türkische Gewürze in unserem Blog oder in den türkischen Kochbüchern auf unserer Seite schnell feststellen wirst. Wir lieben seinen Geschmack ganz besonders in Ezme. Was das ist, erfährst du in unserer Frühstückskategorie! 😉 

Türkische Gewürze als flüssiges Glück

Wen du schon einmal Kisir (Bulgursalat) oder Çiğ Köfte gegessen hast, weißt du, dass der Granatapfel-Sirup eine enorme Rolle beim Geschmack dieser Gerichte spielt. Dieser süß-saure Sirup mit dem türkischen Namen Nar ekşisi sosu erinnert auch ein bisschen an Balsamico und wird in der türkischen Küche auch für Salatsoßen verwendet. Daher darf er in unserer Liste der türkischen Gewürze nicht fehlen.

Hier findest du die oben genannten Gewürze aus der Türkei. Jede Zeile ist ein eigenes Gewürz, wenn du nach rechts klickst, kannst du die Auswahl durchgehen. Dort findest du auch türkische Gewürze, die wir im Text noch nicht erwähnt haben und auch Gewürzmischungen. 

Jetzt teilen: