Osmanische Musik

Militärmusik? Dein Ernst!?!

Ja, denn in der Türkei gibt es viele Fans der sogenannten Mehter, in Deutschland auch als Janitscharenmusik bekannt. Früher waren diese Kapellen Teil des osmanischen Militärs und spielten Marschlieder, wie wir das auch aus Deutschland kennen. Nur, dass diese osmanische Musik wesentlich älter ist und die europäische Militärmusik erst ermöglicht hat.

Zu den europäischen Fans gehörte übrigens auch Mozart, der einige seiner bedeutendsten Werke von osmanischer Musik beeinflussen lassen hat. Bekannt dürfte wohl die Klaviersonate Nr. 11 sein und hier besonders der dritte Satz „Alla Turca“ oder auch „Türkischer Marsch“. Du findest diesen Ausschnitt hier verlinkt oder unten bei den Angeboten.

Doch zurück zum Ursprung. Historisch eingesetzt wurde die Janitscharenmusik bei Militärparaden, Truppenbewegungen zur Vorgabe des Marschtaktes und auch beim Kampf selbst. Der Motivationsgedanke der Krieger stand hier natürlich genauso im Fokus, wie die Abschreckung des Gegeners.

In der Türkei spielen die Mehterhâne heute noch traditionelle Janitscharenmusik. Meistens bei historischen Veranstaltungen, Auftritten des Staatspräsidenten oder für Touristen. Doch wenn man durch Istanbul schlendert, hört man auch immer wieder eines der berühmten Lieder als Klingelton.

Osmanische Musik – Vom Mehter bis zu Mozart:

Produkte von Amazon.de

Jetzt teilen: