Türkische Teekanne

Die türkische Teekanne kurz erklärt!

Übersetzt bedeutet Çaydanlık so viel wie, Teekanne. Es handelt sich jedoch nicht um Teekannen, wie wir sie aus Deutschland kennen. Die türkische Teekanne ist eine Art Doppelkanne. Die Funktionsweise ist recht einfach. In der unteren größeren Kanne wird das Wasser zum Kochen gebracht. In der oberen Kanne befindet sich der Tee. Er brüht langsam vor sich hin und gibt seine Geschmacksstoffe an das Wasser in der oberen Kanne ab.

Allerdings gibt der Tee auch Bitterstoffe ab, so dass es nicht gut schmecken würde, wenn du nur Tee aus der oberen Kanne trinken würdest. Das Geheimnis eines türkischen Çaydanlık besteht also darin, den bitteren Tee mit kochendem Wasser im Glas zu mischen. Und zwar in genau dem Verhältnis, wie du es magst. Türken sprechen hier von demli oder koyu çay, der eher dunkler und stärker ist und von hellerem bzw. dünnerem Tee, welcher açık çay genannt wird. Wenn du das noch einmal in einem Video sehen möchtest, so können wir dir die Anleitung von “Koch dich Türkisch” empfehlen.

Darf beim türkischen Picknick nicht fehlen – Der Semaver mit Kohle oder Holz:  

 

Hochwertige türkische Teekanne der Marke Korkmaz:

Elektrische Çaydanlık:

Wenn mal ein paar mehr Gäste zu Besuch sind – Der Semaver (Samowar):

Jetzt teilen: